Das war das erste Romanshorner Christbaumwerfen

Am Sonntag 7. Januar fand auf dem Hafenareal das 1. Romanshorner Christbaumwerfen statt. Ziel des Anlasses war es, die Gemeinschaft in der Gemeinde zu stärken und gleichzeitig eine spannende Alternative zur herkömmlichen Christbaumentsorgung zu bieten.

 

So wurden am Sonntagnachmittag rund 50 Christbäume und 38 Adventkränze geworfen und zahlreiche Schaulustige versammelten sich am Hafengelände und verfolgten das Spektakel bei Punsch oder Glühwein. Die Stimmung war ausgelassen und am Ende konnten mehrere glückliche Gewinner ihre Preise in Empfang nehmen. Der weiteste Wurf eines Christbaumes gelang Gabriel Frehner mit stolzen 8 Metern. Yanis Gemperle warf seinen Adventskranz mit 13,4 Meter am weitesten. 

 

Im Anschluss an den Anlass fand um 17.00 Uhr der Neujahrsapéro des Gewerbevereins statt, wo man auf das neue Jahr anstiess und sich verköstigen liess.

Ein Video zum Anlass finden sie hier: https://www.tvo-online.ch/aktuell/1-romanshorner-christbaumwerfen-155918776

 

Bilder: Andrea Tina Stalder, Thurgauer Zeitun